JavInfoUniversalPresenter erweitert

Eine erneut erheblich erweiterte Version des JavInfo universalPresenter ist in den Betrieb gegangen.
Eine reine  Java Version mit einer Oracle Datenbank dahinter treibt die Verarbeitungsgeschwindigkeit und die Verfügbarkeit in neue Dimensionen.
Aktive Planung mittels Systemunterstützung heißt das Zauberwort bei gleichzeitiger Integration in die existierenden Workflows.
Warum wollen Sie mühsam etwas im Rechenzentrum oder im Netzwerk nachträglich dokumentieren? Das kostet überflüssige Zeit, ist unsicher, nicht Client/Server fähig und schon veraltet wenn es zur Verfügung steht. Im besten Falle ist eine nachträgliche Dokumentation 14 Tage alt, die Erfahrung zeigt, sie ist eher drei Monate alt. Warum also nicht den Schritt wagen zu einem aktiven, Planenden System.

Der JavInfo UniversalPresenter begrüßt sie mit einem modernen Look and Feel und zeigt Ihnen gleich zu Beginn die offenen ToDo Listen.

Die Planungsdaten erhält der Planer direkt vom Konfigurationssystem via Schnittstelle/en, ins System eingestellt. 1 – n Planer greifen sich die Anforderungen und planen diese. Danach generieren sie die Aufträge für den Doing Level vor Ort. Nach der Realisation sind diese dann automatisch als Bestand im System ohne dass jemand  dieses nachträglich dokumentieren müsste.

Natürlich gibt es auch statistische Auswertungen jeder Art inklusive Zeitachsen, Überwachung von zeitlich kritischen Anforderungen, etc.

Z.B. können Sie sich jederzeit noch offene Planungen anzeigen lassen oder aber sie erkennen schon im Vorfeld ob neue Patchkabel erforderlich sind.

Der JavInfo UniversalPresenter muss nicht installiert werden, sie können ihn vom USB Stick starten oder aber ein Verzeichnis vom USB Stick auf ihren Rechner kopieren und von dort starten.

Alle Relevanten Daten liegen in einer zentralen Oracle Datenbank und sind damit sicher in Ihrer Systemumgebung.

Da diese über das Netz erreicht werden können und nur recht schmale Datenmangen in der Regel fließen, können Sie von jedem Punkt der Welt aus planen, vorausgesetzt Sie erreichen ihre Datenbank via Netzwerk.

Natürlich können sie 1-n Rechenzentren, bzw. 1-n Netzwerke mit dem JavInfo UniversalPresenter aktiv planen.

Der JavInfo UniversalPresenter ist Userabhängig was die Verfügbarkeit der Befehle innerhalb seiner Oberfläche angeht.

Dabei gibt es ein mehr stufiges Konzept.

    1. Jeder User kann sich sein eigenes Look and Feel konfigurieren.
    2. Abhängig von der Lösung gibt es unterschiedliche Plugins mit denen grundsätzliche Funktionen frei geschaltet werden.
    3. Abhängig vom User können diese Funktionen weiter eingeschränkt werden.

Die Vorteile daraus sind kürzeste Einarbeitungszeiten bei einem hohen Maß von zusätzlicher Sicherheit, Befehle die nicht da sind können Mitarbeiter auch nicht falsch einsetzen.

Der JavInfo UniversalPresenter ist natürlich auch bei der IBM gelistet:
http://www-304.ibm.com/partnerworld/gsd/solutiondetails.do?&solution=36543&lc=de
oder aber Sie verschaffen sich einen kleinen Einblick in die Vielfalt des JavInfo UniversalPresenter auf unserer Seite:
http://thinking-factory.de/wordpress/produkte/javinfo-universalpresenter/

Durch die Möglichkeiten die Funktionen über User und Plugins zu steuern, sowie die zusätzlichen Kombinationsmöglichkeiten mit den existierenden Schnittstellen Daten zu integrieren, gibt es für fast jedes Netz oder Rechenzentrum die Möglichkeit die Lösung zu integrieren. Da wir auch über die erforderlichen verifizierenden Import Tools verfügen, können Daten in der Regel zügig übernommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier − 3 =