Vitae Romuald Thirache

rti_small 

Vorname: Romuald
Name: Thirache
geboren am: 23 August 1968
NANTES (Frankreich)
wohnhaft in: Gütersloh
Familienstand: verheiratet
Fremdsprache: Englisch, Französisch
Führerschein: Klasse 2
Nationalität: Frankreich
  Schulausbildung
1973-1984 Primary-School und College in NANTES und ORLEANS
1984-1989 Gymnasium in ORLEANS
Abschluss, vergleichbar dem Abitur in Deutschland, mit Gesamtnote „gut“( Schwerpunkte: Mathematik, Physik und Biologie)
  Wehrdienst
01/02/1992 – 30/11/1992 Dienst als Polizeischüler im französischen Polizei-Department in Paris als System Analyst/Programmierer
  Studium
1989-1991 Universität in ORLEANS
Studienrichtung: Informatik (Programing Methodology und Relational Database)
Abschluss: Diplom Informatik
  Beruflicher Werdegang
01/07/1991- 15/04/1993 Firma IBSI
Position : Systems Analyst / Programmierer
Kunde: IBM (Frankreich)
Environment : IBM(3090) : TSO, CICS, DB2, PL/I
Tätigkeiten : Analyse und Entwicklung des IBM-Kalkulationsprogrammes (Hard- und Software) Aufnahme und Festlegung der geforderten technischen und funktionellen Spezifikationen, Umsetzung in Programmform und Abnahmetest. Die Programmprozeduren wurden als Batchs entwickelt, als Interface zwischen OS/2 und IBM MVS wurde CICS eingesetzt.
16/04/1993- 31/10/1994 Firma AT&T FRANCE
Position : System Analyst/Programmierer
Kunde: LUCAS DIESEL BLOIS (Frankreich)
Environment : IBM: VM/DOS, CICS, DL/I, COBOL
DIGITAL : MANTIS (4GL), SUPPRA (Datenbank), RDB
Tätigkeiten : Analyse und Entwicklung eines zentralen Rechnungser-fassungssystems für Blois(Frankreich) und Gillingham (GB)
Die Aufgabenstellung war hier eine Softwareentwicklung unter DIGITAL für ein zentrales Online- Rechnungserfassungssystem.
Da das vorhandene System unter IBM DL/I (Hierarchische Datenbank) lief, wurde als erster Schritt eine Migration auf DIGITAL RDB (Relationale Datenbank) durchgeführt.
Der nächste Schritt war dann die Zusammenführung der frnzösischen und englischen Programmspezifikationen inklusive der Währungsumrechnung durch aktiver Mitarbeit an den bilateralen Koordinationsgesprächen.
01/11/1994- 31/08/1996
Position : Systems Analyst / Programmierer
Kunde: AT&T ISTEL UK in Oxford (England)
Environment : IBM (3090) : TSO, CICS, DLI, COBOL, PL/I, PDF, DB2, TERADATA (AT&T 3600)
Tätigkeiten : Softwarewartung und -entwicklung für die ROVER Garantieabteilung
Die Aufgaben in dieser Tätigkeit war einerseits die Wartung und Fehlerkorrektur von Software und andererseits die Analyse von vorhandenen Programmen für notwendige Upgrades aufgrund der Kundenanforderung. Hauptaugenmerk wurde dabei auf die schnelle Erfassung des Aufgabenschwerpunktes der Software, Analyse der möglichen Änderungswege und Durchführung derselbigen gelegt.
Die meisten Programme liefen dabei unter CICS unter Zugriff auf verschiedene Datenbestände aus DL/I, DB2 oder TERADATA
Position : Projekt Manager
Kunde: AT&T UK in Oxford (England)
Tätigkeiten : Projektmanagement für die ROVER Service-Datenbank
Erstellung eines Pflichtenheftes für das sogenannte „ROVER Service Datenbank“ – Projekt.
Dieses Projekt wurde angelegt, um jeden ROVER-Händler einen ONLINE-Zugang zur zentralen ROVER-Datenbank zur Verfügung stellen zu können.
Gespeicherte Informationen waren z.B. das Datum und die durchgeführten Arbeiten jedes Services, Besitzer und Vorbesitzer, spezielle Informationen für jedes Auto, etc.
Zur Erstellung des Pflichtenheftes war es erforderlich, das vorhandene System und sämtliche neuen Kundenanforderungen zu analysieren und gegenseitig abzugleichen. Zusätzlich muss ten noch Koordinationsgespräche mit zwei anderen betroffenen Projektgruppen koordiniert und geführt werden.
Zur Aufgabe als Projektmanager zählte Natürlich auch die Abhandlung des gesamten administrativen Teiles wie Kostenberechnungen, Terminkoordination und Resourcenplanung.
01/09/1996 – 16/05/1996 Firma DIORAM Cad-design GmbH
Position : System Analyst/Programmierer, Datenbank-Administrator
Environment : IBM/RS6000 AIX 4.1 : UNIX, C, DB2, CAD400,NetView
Tätigkeiten : Erstellung von Datenbank-Programmen für ein Kabel- und Netzwerkmanagement-Programm.
Primäre Aufgabe war hier eine Erstellung eines Datenbank-Interfaces (DB2, ORACLE) für ein CAD-Programm (IBM CAD400), das als Grundlage für ein physikalisches Kabel- und Netzwerkmanagementprogramm diente. Mit diesem Interface wurde als weiterer Schritt eine SoftwareLösung für WAN-Netze erstellt, welche alphanumerische Daten eines Banken-Netzes, Geographische Daten (GIS) und Verbindungsdaten als dynamische Grafikdarstellung ausgab, um z.B. einen visuellen überblick über Primär/ Sekundär / Tertiär – Netze  zu erhalten. Des Weiteren wurde mit diesem Programm ein Inventory-Management möglich, das mittels NetView-Daten und geographischen Daten eine physikalische Sicht eines Netzwerkes zuließ
ab 17/05/1996 Firma Romuald Thirache Informatik (selbständig)
Kunde : IBM im Auftrag für VOLKSWAGEN
Environment : IBM/RS6000 AIX 4.1 : UNIX, C, NetView, TME10
Tätigkeiten : Erstellung eines Zusatzprogrammes für NetView/AIX für den LEVEL2-Support (physikalischer Layer)
Die Anforderung in diesem Projekt war eine Darstellung des physikalischen Layers (Level2) innerhalb des Netzwerkmanagement-Programmes NetView/AIX, welches durch ein API-Programm realisiert wurde. Das Programm gilt als Tivoli-Pilot bei VOLKSWAGEN und überwacht von 3 Leitständen das Produktionsnetz für den GOLF IV, und auch das in diesen Hallen betroffene Fies-Netz (Fertigungs-Informations-System).
Veröffentlichungen
Analyse zur Erstellung einer Online-Service-Datenbank i.A. ROVER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × eins =